Wirtschaft (Teilzeit/Vollzeit)

Ihr Ziel ist ein Studium an einer Fachhochschule? Dann ist die Berufsmaturität BM2 Ihr Königsweg. Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen den erleichterten Eintritt in die Pädagogische Hochschule Zürich sowie den Zugang zur Kantonalen Maturitätsschule für Erwachsene. Eine erweiterte Allgemeinbildung, vertiefte Kenntnisse in Finanz- und Rechnungswesen und Sprachabschlüsse auf Niveau B2 (FCE/DELF) verbessern zudem Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

2 Jahre Teilzeit oder 1 Jahr Vollzeit
Finanz- und Rechnungswesen
Wirtschaft & Recht
Mathematik
Geschichte und Politik
Technik und Umwelt
1440 Lektionen
Berufsmaturität
Lernateliers
Teilzeit: 2 Schultage
Vollzeit: 5 Schultage

Kontakt

Maria Zangenfeind

Leiterin Sekretariat Berufsmaturität und KV für Erwachsene

Lehrgänge vergleichen

Zulassung

Aufnahmeprüfung

  • Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik

    Nach bestandener Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch auf dem Niveau der kaufmännischen Lehrabschlussprüfung sowie Mathematik (inklusiv Geometrie) auf dem Niveau 3. Sek. werden Sie zum Lehrgang BM2 zugelassen.
    Die Aufnahmeprüfung haben Sie bestanden, wenn der Notendurchschnitt 4.0 beträgt. Deutsch und Mathematik zählen doppelt, Englisch und Französisch einfach.

  • Prüfungsbefreiung

    Sie haben in den letzten zwei Jahren bereits einen Abschluss als Kauffrau/Kaufmann EFZ E-Profil absolviert? Und mit einem Durchschnitt von mindestens 4.5 in Deutsch, Englisch, Französisch, Wirtschaft & Gesellschaft 1 und Wirtschaft & Gesellschaft 2 abgeschlossen? Dann erhalten Sie prüfungsfreien Zugang zur BM2.
    Falls zum Zeitpunkt des Entscheids über die prüfungsfreie Zulassung das EFZ noch nicht vorliegt, zählen folgende Noten des 5. Semesters: Deutsch, Englisch, Französisch, Wirtschaft & Gesellschaft (zählt doppelt). Im Fach Englisch zählen die Prüfungs- und Erfahrungsnoten der vorgezogenen Abschlussprüfung.

    Aktuelle Voraussetzungen für den Schulstart August 2021

Anmeldung

  • Formular und Daten

    Die Anmeldungen werden nach Eingang bearbeitet. Sie erhalten nach der Überweisung des Verwaltungskostenbeitrages von CHF 300.- eine schriftliche Bestätigung.

    Anmeldeformular Vollzeit

     

    Anmeldeformular Teilzeit

    Anmeldeschluss: Freitag, 19. Februar 2021

    Aufnahmeprüfung: Samstag, 20. März 2021

    Lehrgangsstart: Ab Montag, 23. August 2021

  • Promotion

    Für die Promotion ausschlaggebend sind die unterrichteten Fächer; das interdisziplinäre Arbeiten zählt nicht dazu. Noten, die sich aus dem Mittel mehrerer bewerteter Leistungen ergeben, werden auf halbe oder ganze Zahlen gerundet. Die Promotion erfolgt, wenn:

    • die Gesamtnote mindestens 4.0 beträgt (Notenschnitt auf Zehntelsnote); die Differenz der ungenügenden Noten zur Note 4.0 gesamthaft den Wert 2 nicht übersteigt; nicht mehr als zwei Noten unter 4.0 erteilt wurden.
    • Wer die Voraussetzungen nicht erfüllt, wird nicht ins nächste Semester promoviert.

Ausbildungsinhalte

  • 1440 Lektionen

    In der BM2 umfassen Ihre Grundlagenfächer Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik. Schwerpunkte der Ausbildung sind Finanz- und Rechnungswesen sowie Wirtschaft und Recht. Ergänzend werden Sie in den Fächer Geschichte und Politik sowie Technik und Umwelt unterrichtet.
    In der BM2 Teil- oder Vollzeit erhalten Sie insgesamt 1440 Unterrichtslektionen.

    Die selbstständig geschriebene Berufsmaturitätsarbeit (Interdisziplinäre Projektarbeit IDPA) dient als Vorbereitung für die Fachhochschule.

    Promotionsfächer Teilzeit

    Promotionsfächer Vollzeit

    Deutsch
    160
    Französisch
    160
    Englisch
    160
    Mathematik
    240
    Wirtschaft und Recht (W+R)
    160
    Finanz- und Rechnungswesen (FRW)
    160
    Geschichte und Politik (G+P)
    160
    Technik und Umwelt (T+U)
    80
  • Lehrpläne BM2

  • Schultage

    BM2 Teilzeit: Sie gelangen in knapp zwei Jahren zur Berufsmaturitätsprüfung. Der Unterricht findet an zwei ganzen Tagen unter der Woche statt. Eine berufliche Tätigkeit im Umfang von 60% ist möglich, wir empfehlen max. 50%.

    BM2 Vollzeit: Wir bereiten Sie in rund zehn Monaten auf die Berufsmaturitätsprüfung im Juni des folgenden Jahres vor. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt.
    Wichtig: Eine berufliche Tätigkeit während des Lehrgangs ist ausgeschlossen.

  • Stundenplan

    Der Stundenplan wird frühzeitig auf der Webseite veröffentlicht. 

    Stundenplan

Zusatzangebote

  • Lernateliers

    Die Lernateliers bieten Ihnen die Möglichkeit, schulische Wissenslücken aufzuarbeiten. Dank der individuellen Unterstützung von erfahrenen Lehrpersonen werden Ihre Lernerfolge gesteigert und die Noten verbessert. Sie können die Ateliers im Anschluss an den normalen Unterricht besuchen.

    Lernateliers

Kosten

  • Gesamtkosten

    Verwaltungskostenbeitrag
    Mit der Anmeldung wird ein Verwaltungskostenbeitrag von 300 Franken fällig. Sollten Sie den Bildungsgang nicht besuchen können, informieren Sie das Sekretariat bitte sofort schriftlich. Erfolgt die Abmeldung bis 30. Mai, werden Ihnen 50% zurückerstattet.

    Prüfungsgebühr
    Für die Aufnahmeprüfung wird Ihnen eine Gebühr von 100 Franken in Rechnung gestellt. 

    Schulgeld
    Die BM2 gehört zur Grundbildung. Das Schulgeld wird für alle Lernenden mit stipendienrechtlichem Wohnsitz im Kanton Zürich bezahlt.
    Lernende mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons Zürich ohne Beitragsanerkennung des betreffenden Kantons müssen das Schulgeld selber aufbringen.

    Genaue Informationen zum stipendienrechtlichen Wohnsitz und zur Beitragsanerkennung der verschiedenen Kantone erhalten Sie vom Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Zürich.

Abschluss

  • Berufsmaturität

    Notenberechnung: In den Fächern mit Abschlussprüfungen ergibt sich die Note je zur Hälfte aus der Prüfungs- und aus der Erfahrungsnote. Die Prüfungsnote entspricht der Leistung oder dem Mittel der Leistungen in den Prüfungen im entsprechenden Fach. Die Erfahrungsnote ist das Mittel aller Semesterzeugnisnoten im entsprechenden Fach oder im interdisziplinären Arbeiten. In den Fächern des Ergänzungsbereichs entsprechen die Noten den Erfahrungsnoten. Im interdisziplinären Arbeiten ergibt sich die Note je zur Hälfte aus der Benotung der interdisziplinären Projektarbeit und der Erfahrungsnote. Die Note für die interdisziplinäre Projektarbeit ergibt sich aus der Bewertung des Erarbeitungsprozesses, des Produkts und der Präsentation.

Downloads

Sie möchten alle wichtigen Informationen nochmals durchlesen? Laden Sie mit einem Klick unsere Unterlagen herunter.