KV Berufsmaturität Fokus

Zum Start des Schuljahres 2019/20 bringt die KV Zürich Business School die «KV Berufsmaturität Fokus» ins Spiel, ein Zeitmodell für die KV-Lehre mit Berufsmaturität, das schweizweit erstmals erprobt wird. Das erste Lehrjahr absolvieren die Lernenden dabei «en bloc» voll und ganz an der Berufsschule, das zweite und dritte überwiegend im Betrieb. Mit der Berufsmatura steht ihnen dann der Weg an die Fachhochschule oder – via Passerelle – an die Universität offen. Vorerst ist eine Klasse für dieses Pionierprojekt vorgesehen.

Zürich, 9. Juli 2019: Die erste «KV Berufsmaturität Fokus»-Klasse an der KV Zürich Business School startet im Sommer 2019 mit Lernenden der Credit Suisse und der UBS. Bei entsprechender Nachfrage sollen bald weitere Lehrbetriebe vom neuen Ausbildungsmodell profitieren. Konzipiert worden ist der neue Ausbildungsgang für leistungswillige und motivierte Schülerinnen und Schüler, welche die Maturität auf dem dualen Weg im Rahmen einer dreijährigen Berufslehre erwerben wollen und diese Kombination von praxisnahem Arbeiten und Lernen dem klassischen Vollzeitmodell einer Mittelschule vorziehen.

Wechselnde Lernschwerpunkte im Verlauf der Ausbildung
Im Rahmen des in der Schweiz erstmals angebotenen Ausbildungsmodells konzentrieren sich die Lernenden im ersten Ausbildungsjahr komplett auf den Unterricht an der Berufsfachschule. So können sie bereits nach einem Jahr die ersten Lehrabschlussprüfungen im Fach «Informatik, Kommunikation, Administration» sowie in den Fremdsprachen ablegen. Der Leistungsnachweis in den Fremdsprachen erfolgt dabei mit internationalen Sprachzertifikaten. Sprachaufenthalte in England und Frankreich ergänzen den Schulunterricht und fördern den Lernfortschritt sowie die Fitness für spätere Engagements im Ausland oder in anderen Landesteilen.

Im zweiten und dritten Lehrjahr reduziert sich der Unterricht an der Berufsfachschule auf einen Tag pro Woche. An den weiteren Tagen steht dann die betriebliche Ausbildung im Zentrum. Während die Lernenden im Lehrbetrieb ganzheitliche Aufgaben übernehmen, erwerben sie am Kompetenzzentrum der Banken CYP das bankfachliche Know-how. Hinzu kommen vertiefende Projektwochen und Phasen selbstorientierten Lernens sowie ein Sportcamp. Finanziell unterstützt wird das Pilotprojekt vom Zürcher Bankenverband. «Wir wollen mit diesem neuen Ansatz einen konkreten Beitrag zur Weiterentwicklung der Berufsmaturität im KV-Bereich leisten, bei dem Arbeitergeber und der Lernort Schule optimal verzahnt sind, um den Lernenden in kürzerer Zeit mehr Lernoutput und integrierte Studieneinheiten zu ermöglichen», erklärt Christian Wölfle, künftiger Rektor der KV Zürich Business School.

 

Weitere Informationen zur neuen «KV Berufsmaturität Fokus»:

www.credit-suisse.com/media/assets/careers/docs/pages/kv-berufsmaturitaet-fokus-brochure.pdf

www.ubs.com/global/de/about_ubs/careers/school-leavers.html


Medienkontakt
Christian Wölfle, Prorektor KV Zürich Business School
Tel.: 044 444 66 00. E-Mail: chwoelfle@kvz-schule.ch



Passende Downloads

KV Berufsmaturität Fokus

zum Download

Weitere News

| Alle anzeigen...
  • Trendsetter: Mit Pilotprojekt ins Schuljahr 2019/20 gestartet

    Der Trend zeigt nach oben: 1241 neue Lernende haben diese Woche ihre dreijährige Ausbildung an der Wirtschaftsschule KV Zürich aufgenommen. Die Schule verzeichnet damit im Vergleich zum Vorjahr nochmals leicht steigende Lernendenzahlen.
  • Startklar fürs Berufsleben: 1374 junge Kaufleute erhalten im Hallenstadion ihr Abschlusszeugnis

    Startklar fürs Berufsleben: 1374 junge Kaufleute erhalten im Hallenstadion ihr Abschlusszeugnis.
  • KV Berufsmaturität Fokus

    UBS und Credit Suisse mit neuem Modell für die KV-Lehre Der Tagesanzeiger berichtet über unser Pilotprojekt "KV Berufsmaturität Fokus".
  • The Human Face of Climate Change

    The Human Face of Climate Change - Ausstellung mit Fotografien von Mathias Braschler und Monika Fischer Lichthof Schulhaus LI, Mi. 11. September bis Mi. 25. September 2019
  • Politpodium

    Am Dienstag, 26. Februar durften wir im Rahmen eines Wahlpodiums sechs Politikerinnen und Politiker, die sich im Frühjahr den Regierungsratswahlen stellen werden, an der Wirtschaftsschule KV Zürich begrüssen.
  • HR Today im Gespräch mit Christian Wölfle, Rektor

    «Eine Berufswahl wird nicht leichtfertig gefällt» Seit Jahrzehnten rangiert die kaufmännische Lehre auf Platz eins der Berufsbildungswünsche. Doch ist sie für die kommenden Jahre gewappnet? HR Today hat sich mit Christian Wölfle, Rektor der Wirtschaftsschule KV Zürich, unterhalten.
  • Erfolgreicher Ausbildungsstart für 1230 Lernende an der Wirtschaftsschule KV Zürich

    Name, Rektor, Schuljahr: Alles neu an der Wirtschaftsschule KV Zürich
  • Herbsthalbtagung 2018 für Berufs- und Praxisbildner/innen

    Am 31. Oktober 2018 findet die 2. Herbsthalbtagung der Fachgruppe wbp - Wir Berufs- und Praxisbildner/innen des Kaufmännischen Verbandes in Bern statt.
  • 1389 junge Kaufleute starten ins Berufsleben

    Am 9. Juli durften 1389 Absolventinnen und Absolventen der KV Zürich Business School (KVZBS) im Hallenstadion Zürich ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen. Die Auszeichnung für den besten KV-Abschluss ging an Luca Rütimann aus Affoltern am Albis.
  • KV Berufsmaturität Fokus

    «KV Berufsmaturität Fokus»: erste Klasse startet 2019
  • Erfolgreicher vierter „KV-Laufbahntag“

    Kaufmännischer Verband Zürich und KV Zürich Business School bündeln Kompetenzen im Interesse von Lernenden, Berufs- und Praxisbildnern
  • Christian Wölfle neuer Rektor ab Schuljahr 2018/19

    Der Schulrat der KV Zürich Business School (KVZBS) hat Christian Wölfle zum neuen Rektor Grundbildung ab dem Schuljahr 2018/19 ernannt. Der 49-jährige Ökonom folgt auf René Portenier, der im Juli 2018 nach 10 ½ Jahren erfolgreichen Wirkens pensionsbedingt von seiner Funktion als Rektor zurücktritt.